FAQ

Was haben wir uns eigentlich dabei gedacht? Ein kurzer Rückblick.

Haben Sie auch manchmal Ärger mit den lieben Nachbarn, weil die Gelbe Tonne mal wieder bis oben vollgestopft ist und sich der Müll bei Ihnen im Keller stapelt? In solchen Situationen denkt sich ein mancher, ach ja, früher war irgendwie alles viel besser. Da gab es zwar keine Gelbe Tonne, aber auch kein Problem mit dem Müll. Weil der Umweltschutz noch keinen Eingang in den deutschen Sprachschatz gefunden hatte, wanderte der brennbare Unrat bei vielen Menschen einfach im Ofen.
Es gab aber auch richtig kreative Zeitgenossen. Die haben zum Beispiel die Reste vom Westpaket auf ganz besondere Weise entsorgt, weshalb die Dinger heute wahrscheinlich ein Öko-Siegel tragen würden.Die bunten Cola-Dosen nämlich, Diese wurden im Wohnzimmer wie Trophäen aufgetürmt, das Silberpapier, als Schutz für die Schokolade, wurde fein säuberlich glatt gestrichen und in einem Buch versteckt. Und während sich die Seife am Waschbecken auf schmutzige Hände freute, verschwand die Verpackung im Kleiderschrank, um dort für frischen Duft zu sorgen. Heute geht’s übrigens auch mit Weichspüler. Oder die Schokolade, Diese wurde über Wochen hin „gestreckt“, ja nicht alles auf einmal vernaschen, der Genuss sollte doch so lang wie möglich anhalten. Und wenn ein Päckchen Jacobs mit im Westpaket steckte, war das dann die Krönung und, ach ja, für den Kaffeesatz fand sich auch noch Verwendung –natürlich als Dünger für Blumentopf.

Ein unvergesslicher Augenblick war auch das Öffnen der Pakete, weil ein unvergleichlicher Duft von Seife und Kaffee in die Nasen strömte. Wahrscheinlich aber war das nicht der Grund, warum die „Firma“ damals in der DDR täglich 90 000 Postsendungen öffnete. Die Stasi-Leute schnüffelten lieber nach Schmutz und Schund. Für die meisten DDR-Bürger aber war das Westpaket oder eben auch der Besuch im Intershop so etwas wie eine Oase in der Wüste und der Geruch in der Nase war die imaginäre Reise in eine andere Welt.

Die Westpakete sind aus den Postämtern verschwunden, die Intershopläden wurden geschlossen, aber die unvergleichliche und unvergessliche „Duftexplosion“ bestehend aus Seife, Kaffee, und all den Dingen, ist uns aber im Gedächtnis haften geblieben.
Unsere -Westpaketduft-Kreation, ob als Saunaaufguss oder als Duschbad, schickt Sie auf eine Zeitreise, zurück in eine vergangene Welt.
Mit viel Fantasie finden sich ja dabei auch ein paar Ideen, wie der Unrat so kreativ wie einst entsorgt werden kann. Wenn nicht, ist das auch nicht so schlimm. Nach dem Genuss dieser „Dufterinnerung“ sind Sie entspannt und der Ärger mit den lieben Nachbarn ist nur noch halb so wild. Ist das etwa nichts?

Qualität steht über allem! Was verstehen wir darunter?

Alle Produkte von -Westpaketduft- wurden unter höchsten Ansprüchen an die Qualität und das Verhalten beim Aufguss bzw. beim Dusch-/ Badevergnügen entwickelt und worden ausgiebig getestet. Alle Produkte werden mit hochwertigen Duftölen, welche wir ausschließlich aus Frankreich beziehen, hergestellt, dies garantiert u.a. bei unserem Aufguss/Duftöl einen intensiven und lang anhaltenden Duft beim Saunieren bzw. der Wohnraumbelüftung. Durch die Verwendung dieser Öle, können wir bei unserem Duschbad auf die üblicherweise stark zugesetzten Salze hierbei auf das Notwendigste reduzieren , ein Austrocknen Ihrer Haut wird somit verhindert. Natürlich ist der dieser Stelle die positive Wirkung der -Thüringer Waid- Planze zu erwähnen, ihre heilende Wirkung in Verbindung mit diesem einzigartigen Intershop/Westpaket-duft ist einmalig.
Die Herstellung erfolgt in einem regionalen Familienbetrieb mit einer über 80-jährigen Tradition. Es werden alle Produkte per Hand gemischt und abgefüllt, somit kommt der gesamte Herstellungsprozess einer Art Manufaktur gleich. Unsere Produkte sind hoch konzentriert und mischen sich hervorragend mit Wasser.

Was verbirgt sich hinter -Thüringer Waid- ?

Unter dem Markennamen -THÜRINGER WAID- stellen wir Ihnen ein besonderes Produktmerkmal von -Westpaketduft- vor, deren wohltuender und pflegender Einfluss sich auf jeden Hauttyp erstreckt. Es gibt viele Mittel und Serien, aber wenige, die in natürlicher pflegender Form auf jeden Hauttyp und jedes Hautproblem eingehen. Der Hersteller wollte eine Körperpflege entwickeln, die veränderte Lebensgewohnheiten und Umwelteinflüsse berücksichtigt, weitestgehend naturbelassen ist und einen besonderen pflanzlichen Wirkstoff enthält. Im Rahmen dieser Forschungen wurde eine Pflanze entdeckt, deren pflegende und heilende Wirkung bereits vor der Zeitenwende eine bedeutende Rolle spielte: den WAID. Sein ölhaltiger oder alkoholisch-wässriger Extrakt besitzt eine günstige dermatologische und pflegende Wirkung, die ihn für kosmetische Präparate zugänglich macht. Die Waidpflanze wird in Thüringen auf rein biologischer Basis angebaut. Die Extrakte werden in besonders schonenden Verfahren hergestellt. Die Pflanze wird seit dem Altertum kultiviert (Färberpflanze). In Deutschland wird der Färberwaid seit dem 9. Jahrhundert, hauptsächlich in Thüringen angebaut. Zu seiner Verarbeitung waren Waidmühlen erforderlich. Färberwaid war etwa bis ins 16. Jahrhundert sehr wichtig für die Herstellung von blauem Leinen. Wegen des Holzschutzeffektes (gehemmtes Pilzwachstum) eignet sich Färberwaid auch zum Streichen von Türen, Deckenbalken und Kircheninnenräumen. Die Pflanzen fanden wegen ihrer heilenden Wirkung bereits große Beachtung bei den Assyrern, Babyloniern, Griechen und Römern. Später nutzten sie etwa Hildegard von Bingen und Paracelsus in der Heilkunst. Eine wahre Wiederbelebung fand Ende der 80er Jahre des 20. Jahrhunderts in Thüringen statt, als Forschungen neue Anwendungsgebiete aufzeigten.

Warum fehlt beim Westpaketduft der Pappgeruch?

Wir bekamen von einer Saunagruppe von der Ostsee das Feedback, dass der Pappgeruch im -Westpaket-Aufguss fehlt. Das hängt damit zusammen, dass wir eigentlich den Duft des Intershop in der DDR nachgebildet haben. Leider ist der Name „Intershop“ markenrechtlich geschützt, so dass wir ihn „Westpaketduft“ nennen.

Wie ist die richtige Dosierung?

Da das Duftempfinden von Saunagröße, der Hitze, Wassertemperatur und Aufgusstechnik abhängig ist, sollte man beim ersten Ausprobieren 1 Liter Wasser mit einer Verschlusskappe (3 ml) Aufgusskonzentrat mischen. Nun können Sie beliebig die Intensität variieren. Riecht es nach Wasserdampf, ist es zu wenig – brennt es in den Augen, ist durch die Zugabe von Wasser das Konzentratverhältnis zu reduzieren.

Wie ist die Haltbarkeit?

Verschlossene-Westpaketduft-Produkte können ohne Qualitätseinbußen über mehrere Jahre verwendet werden. Sind die Flaschen Sonnenlicht ausgesetzt, wird lediglich die Farbe verblassen.

Wie lautet die Bankverbindung für Überweisungen?

Unsere Kontodaten lauten:

Kontoinhaber: Steffen Lange,  bei der FIDOR Bank. IBAN  DE54 7002 2200 0020 129875, BIC  FDDODEMMXXX

Widerrufsbelehrung

Sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von 14 Tagen ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) oder, wenn Ihnen die Sache vor Fristablauf überlassen wird, durch Rücksendung der Sache widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform, jedoch nicht vor Eingang der Ware beim Empfänger (bei der wiederkehrenden Lieferung gleichartiger Waren nicht vor Eingang der ersten Teillieferung) und auch nicht vor Erfüllung unserer Informationspflichten gemäß § 312c Abs. 2 BGB in Verbindung mit § 1 Abs. 1, 2 und 4 BGB-InfoV sowie unserer Pflichten gemäß § 312e Abs. 1 Satz 1 BGB in Verbindung mit § 3 BGB-InfoV. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs oder der Sache. Gemäß § 357 Abs. 6 S. 1 BGB trägt der Verbraucher/Käufer die unmittelbaren Kosten der Rücksendung.
Der Widerruf ist zu richten an: westpaketduft; Einzelhandel mit Körperpflegeartikeln , Steffen Lange, Naumburger Straße 22G, 06667 Stößen.

Fallen Versandkosten an?

Unabhängig von der Anzahl der bestellten Artikel bis zu einen Bestellwert von 24,99€ fällt deutschlandweit eine Versand- und Verpackungspauschale in Höhe von 3,00 € an. Ab 25,00€ Bestellwert erfolgt die Lieferung der Ware inkl. Verpackung kostenfrei.

Was geschieht, wenn Sie eine Bestellung aufgeben?

Wenn Sie auf den Button „Bestellung abschicken“ klicken, senden wir Ihnen eine E-Mail mit der Bestätigung der Bestellung und der Zahlungsaufforderung. Der Kaufvertrag wird nach Zahlungseingang wirksam und die bestellte Ware wird umgehend versand.

Was bedeuten die vielen Inhaltsstoffe? Ist das etwa pure Chemie?

Kosmetische Produkte (zu denen auch Sauna-Aufguss gehört) ohne Inhaltsstoff-Liste gibt es nicht, da bei allen Kosmetika die Inhaltsdeklaration gesetzlich vorgeschrieben ist.
Natürliche etherische Öle ohne deklarationspflichtige Inhaltsstoffe sind zwei völlig gegensätzliche Forderungen, die nicht realisierbar sind. Es sind eben gerade die natürlichen etherischen Öle, die große Anteile der Inhaltsstoffe enthalten, die auf Grund ihres erhöhten Allergiepotentials auf den Produkten deklariert werden müssen. Diese „Allergene“ sind natürlichen Ursprungs ( z.B. ist Coumarin besonders im Waldmeister enthalten, Limonene und Linalool in Citrusölen usw). Die Verwendung künstlicher Duftstoffe mit erhöhtem Allergiepotential ist verboten. Es ist heute durchaus möglich, Duftstoffe ohne deklarationspflichtige Allergene herzustellen, diese sind aber dann auf jeden Fall künstlich und enthalten kaum etherische Öle aus der Natur. Wer natürliche Duftstoffe verwenden will, muß Allergene in Kauf nehmen bzw. sollte genau prüfen, ob unter den deklarierten Inhaltsstoffen solche sind, auf die eine Unverträglichkeit besteht.